Zugspannzangen

 

 

 
AA_anim_products () AA_img_manuf ()

Rundlauf- und Wiederholgenauigkeit

    nach DIN 6341

Einsatz

zur Werkstückspannung auf Nachdrehbänken, Schleifmaschinen und Teilapparaten mit hoher Rundlaufgenauigkeit und Haltekraft, vorzugsweise für blankes Material, da keine Spannüberbrückung

Bohrungsausführung

glatt, siehe B

Spannüberbrückung

h8, d.h. nur das Nennmaß kann gespannt werden

Besondere Merkmale

höhere Haltekräfte als bei Druckspannzangen, aber Axialbewegung der Zugspannzangen beim Spannen
E-­Nr. FM-­Nr. F K L G α B ProfilBohrung  
386E FM613 DIN6341 K32 32 45 110 TR32x1,5 20° G
  • * max. Einstecktiefe 11 mm (Kopfbohrung)

Zugspannzangen Sätze 386E

 
Satz Satzinhalt Bohrungen E-­Nr. FM-­Nr. B std. mm Profil  
27teilig 3,0-29,0 386E FM613 - Satz 27teilig G 1
53teilig 3,0-29,0 386E FM613 - Satz 53teilig G 0,5